Osho beschreibt die Meditation wie folgt:

„Meditation ist nichts als Heimkehr, eine kleine Rast im Inneren. Sie ist kein Singen von Mantras, sie ist nicht mal Gebet; du kommst einfach nach Hause zurück und ruhst dich ein bisschen aus. Nirgendwo hinzugehen, das ist Meditation; einfach zu sein, wo du bist; es gibt kein „anderswo“ – du bist, wo du bist, füllst einfach den Raum, in dem du bist…“

Meer Wellen MeditierenMeditieren ist, wie tief auf den Grund des Meeres zu tauchen, wo alles ruhig und still ist. An der Oberfläche mag es viele Wellen geben, doch das Meer darunter ist scheinbar unberührt. Wenn wir meditieren, üben wir zuerst, unsere eigene innere Existenz zu erreichen – das heißt den Grund des Meeres. Dann, wenn die Wellen der äußeren Welt kommen, fühlen wir uns nicht gestört. Mögliche Angst, Zweifel, Sorgen und die ganze weltliche Unruhe werden einfach weggewaschen, da in uns solider Frieden ist.

Die Tür zu uns selbst … geht immer nur nach innen auf.

Jede Meditation wird mit einer ausführlichen Atembetrachtung eingeleitet, sodass man sich vom Alltag lösen und ganz im Hier und Jetzt ankommen kann. Anschließend werden wir unterschiedliche Meditationsarten nutzen, die die innere Ruhe intensivieren und das Bewusstsein öffnen. Die Meditationen können von Nandi mit einer schamanischen Rahmentrommel oder mit den besonderen Tönen der Motherdrum ∞ MutterTrommel erlebt werden. Angekommen in diesem bewussten Nichtstun stimmen wir uns auf unsere Seele, unseren Geist ein, die uns Zugang zu neuen lichten Räumen unseres Selbst eröffnen.

  • Meditationsgruppen
  • Meditations-Rede-Kreise mit Trommelbegleitung
  • Meditieren in der Einzelsitzung oder für Paare mit dem Erleben der Motherdrum

    Ausbildung zum Meditationsleiter

Meditation Nele Ausbildung
Termine folgen hier demnächst …

Regelmäßige Meditation kann beruhigend wirken und wird des Öfteren in bestimmten Formen auch in der westlichen Medizin als Entspannungstechnik empfohlen. Die Wirkung, der meditative Zustand, ist neurologisch als Veränderung der Hirnwellen messbar. Der Herzschlag wird verlangsamt, die Atmung vertieft, Muskelspannungen reduziert.

“… Alle Materie, also auch wir Menschen, bestehen zu 99,99% aus ‘leerem Raum’. Aber dieser Raum ist nicht leer, sondern gefüllt mit Bewusstsein, ist sozusagen eine kosmische Datenbank. Wir können uns mit dieser kosmischen Datenbank verbinden, im ‘INNER-net surfen’. Setze dich dazu an einen ruhigen Platz. Lass deine Gedanken vorüberziehen. Werde immer stiller und entspanne dich. Wenn du magst, kannst du jetzt eine Frage stellen. FÜHLE die Antwort. Vielleicht spürst du eine Gänsehaut, eine Weite im Raum deines Herzens oder siehst Bilder vor deinem inneren Auge.”  (ERVIN LASZLO – Ungarischer Wissenschaftsphilosoph, Systemtheoretiker und Autor, Präsident des Club of Budapest)

(Visited 244 times, 1 visits today)